Suche
  • lisanoser

"Sparking Joy" oder was löst denn Glück aus?

Wer sich mit Ordnung und Entrümpeln auseinandersetzt wird früher oder später über den Namen Marie Kondo stolpern. Sie ist heute ein Inbegriff von Ordnungssystem, Ordnung machen und Ordnung halten. Viele haben ihre Bücher gelesen, ihre Tipps umgesetzt und sie hat vielen zu mehr Ordnung verholfen. Auch ich habe mich intensiv mit ihr und ihrem Ordnungssystem auseinander gesetzt. Ich finde ihren Ansatz sehr spannend und viele ihrer Tipps und Tricks nutze ich in meinem Alltag und als Ordnungscoach auch selbst.





Doch was ist denn eigentlich die Grundlage vom Ordnung machen und Ordnung halten, vom Entrümpeln und Ausmisten? Hier bin ich mit Marie Kondo einig: "Sparking Joy" (Marie Kondo) stellt für mich die Basis eines ordentlicheren Lebens dar. Doch was heisst denn nun "Sparking Joy" genau?


Marie Kondo beschreibt Sparking Joy als ein "explosives" Gefühl, welches sich in deinem Herz entfaltet, wenn du an etwas denkst, etwas berührst, etwas ansiehst. Und genau dieses explosive Gefühl ist die Basis des Ordnungcoachings und des geordneten Haushalts. Jetzt fragst du dich vielleicht, warum du ein solches Gefühl beim Ordnung machen erleben solltest. Genau dieses Gefühl hilft dir zu entscheiden, welche materiellen Dinge dir in deinem Leben wichtig sind, in dir Glück auslösen und welche in deinem Haushalt bestehen bleiben sollen. Natürlich ist es so, dass nicht jeder Gegenstand genau dasselbe "Glücksgefühl" bei dir auslöst, dass du aber in die Nähe dieses Gefühls kommen solltest, wenn du über deine materiellen Gegenstände beim Ausmisten entscheidest.




Du fragst dich vielleicht nun, ob das wirklich so funktionieren kann. Es gibt ja schliesslich auch Dinge, welche nicht per se ein Glücksgefühl auslösen, aber in einem Haushalt von Notwendigkeit sein können. Wie z.B: eine Toiletten-Bürste. Hilfreich - aber ein Glücksgefühl, bei welchem das Herz höher springt, empfindet man beim ersten Betrachten dann nicht, oder? - Da hast du wohl recht - das kann ich nicht bestreiten. Aber über lege dir mal, für was du diesen Gegenstand benötigst. Du brauchst die Toilettenbürste, um eine saubere Toilette zu haben. Stell dir eine schmutzige Toilette vor, sie wird dich nicht gerade glücklich machen, eine saubere Toilette aber gibt dir viel eher das Gefühl, dass der Gang ins Bad angenehmer ist, neutraler eventuell bereitet es dir sogar ein wenig Freude deine saubere Toilette zu sehen welche jederzeit bereit ist für Besuch. Und so ist die Toilettenbürste ein Mittel zum Zweck - eine saubere Toilette kannst du nur haben, wenn du auch eine Toilettenbürste besitzt. Und damit hat die Bürste die Berechtigung in deinem Haushalt zu bleiben.


Gehe nun genau so vor - überlege dir bei jedem Gegenstand ob er direkt Freude bei dir auslöst, oder warum er zu deinem Inventar gehört - denn oft steckt hinter einem "neutralen" Gegenstand eine Aktion, welche zu Freude führt. Denke dabei an deine Bratpfanne (ein gutes Essen mit Freunden), deine Haarbürste (eine tolle Frisur für die Arbeit) oder ein Fusselroller (ein sauberes Gefühl, auch wenn du zuvor noch mit deiner Katze geschmust hast). All diese dürfen bleiben und sollen es auch - denn sie helfen dir Glück zu empfinden - glücklich zu sein und genau das soll dein zu Hause bei dir auslösen - Sparking Joy - das explosive wunderbare Gefühl in deinem Herzen, welches Wärme und Freude auslöst.



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen