Suche
  • Lisa Noser

Schichtarbeit als Ordnungsschwierigkeit


Immer mehr Menschen arbeiten unregelmässig. Schichtarbeit gehört zur Normalität und bringt seine Vor- jedoch auch seine Nachteile mit sich. Durch Schichtarbeit fehlt der reguläre, geordnete Alltag. Mal arbeitet man nachts, mal abends, mal hat man Frühschicht. So ist es oftmals schwierig Routinen in den Alltag reinzubringen. Doch gerade diese Routinen sind für die Ordnung zu Hause sehr wichtig.


Ich selbst habe über 7 Jahre in der Schichtarbeit gearbeitet und kenne die vielen verschiedenen Aspekte dieses Lebensstils. Man kann zwar einkaufen gehen, wenn nicht alle anderen unterwegs sind oder man kann dem Arbeitsverkehr ausweichen, steht weniger im Stau und hat so einen kürzeren Arbeitsweg. Doch lebt man teilweise auch an seinen Freunden und Familie vorbei und vom Ess- und Schlafrhythmus, welcher teilweise doch schön ganz durcheinander gerät, muss man gar nicht sprechen.


Routinen sind die Basis jeder Ordnung im Haushalt. Diese bei Schichtarbeit einzuhalten, ist nicht ganz so einfach, aber möglich. Hierzu ist es wichtig, dass wir die folgenden Punkte für unser Alltag einhalten, damit die Routinen in unserem Leben Einhalt bekommen können:


  1. Finde heraus, wieviel Schlaf du benötigst. Wenn du z.B. 8h Schlaf brauchst, dann versuche dich auch daran zu halten. Natürlich ist es verlockend nach der Spätschicht am Morgen länger zu schlafen und dies zu geniessen, aber dadurch kommt man noch mehr aus dem Rhythmus und verlieren wertvolle Stunden für sich selbst, für die Freizeit, Freunde und auch für unsere Routinen.

  2. Dasselbe gilt für unseren Essrhythmus. Wir sollten uns möglichst an einen Rhythmus halten, da sich der Körper daran gewöhnt und so das Verdauungssystem entlastet wird und wir uns wohler und fitter fühlen. Das hilft uns, dass wir, die uns vorgenommenen Tätigkeiten und Ziele auch einhalten können

  3. Lege feste Tage fest für deine Tätigkeiten. Lege fest an welchen Tagen du Einkaufen gehst, an welchem Tag du z.B. die Böden gründlich reinigst und halte dich möglichst daran.

  4. Versuche deine Morgen- und Abendroutine bzgl. der Ordnung auch einzuhalten, wenn du unterschiedliche Schichten arbeitest. Mache dein Bett jeweils nach dem Aufstehen, egal ob du um 06.00 Uhr oder um 12.00 Uhr aufstehst und räume alles Geschirr weg, bevor du jeweils zu Bett gehst. Diese Routinen werden so verinnerlicht und geben unserem Körper und unserem Geist die Möglichkeit, sich an einen Rhythmus zu gewöhnen und können so freier und entspannter sein.

  5. Wenn du strenge Tage vor dir hast, z.B. 7 Tage am Stück arbeiten oder viele Nachtdienste hintereinander, dann priorisieren in diesen Zeiten deine Grundroutinen und verschiebe zusätzliche Aufgaben (wie z.B. den Frühjahrsputz oder ein neues Heimwerkerprojekt) lieber auf eine Woche, in welcher du mehr Freizeit hast.

  6. Wohnst du mit anderen Menschen zusammen? Dann versuche es mit einem Haushaltsplan. Teilt euch die Aufgaben auf, überlegt, wer wann am besten Zeit hat für welche Aufgaben (dies kann sicher auch von Woche zu Woche verändern, durch die verschiedenen Schichtzeiten).

  7. Falls du merkst, dass du immer wieder an deine Grenzen kommst, du die Ordnung nicht beibehalten kannst oder zu wenig Zeit hast für deine Putzaktionen, dann überlege dir, ob es dir evtl. etwas bringen würde, eine professionelle Reinigungskraft oder einen Ordnungscoach zu organisieren, um dich zu unterstützen.

Das Ordnungmachen und Ordnunghalten unterscheidet sich bei Menschen mit oder ohne Schichtarbeit grundsätzlich nicht. Bei der Schichtarbeit benötigt es einfach etwas mehr Planung und Überlegungen, um in einen Rhythmus zu kommen. Wenn du aber erst einmal drin bist, wirst du es schaffen, sobald sich dein Kopf an die neuen Routinen gewöhnt hat. Gib dir für jede Routine ungefähr 30 Tage Zeit, bis du sie verinnerlicht hast und dann wird es dir einfacher fallen.


Brauchst du Unterstützung? Dann melde dich ungeniert bei mir, ich kann dich gut verstehen und dir helfen eine nachhaltige Grundordnung zu erstellen. Viel Erfolg!


Deine Lisa



27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen