Suche
  • lisanoser

Plan der Träume...

Aktualisiert: März 3

"Wenn du etwas haben möchtest, was du noch nie gehabt hast, dann musst du etwas tun, dass du noch nie getan hast." (chinesisches Sprichwort)


Du denkst darüber nach Ordnung zu machen, du solltest mal wieder aufräumen zu Hause oder du möchtest dich endlich an den verstaubten Estrich wagen? Dann tu es, heisst es doch so oft. Aber vielfach überfordert dich dies, denn es einfach zu tun, ist oftmals nicht so einfach, wie es klingt.


Gerne möchte ich dir ein Template zur Verfügung stellen, in welchem du dein Vorgehen um Ordnung zu schaffen, festhalten kannst. Denn alles was wir direkt handschriftlich vor uns geschrieben sehen, ist für unser Gehirn verbindlicher und führt eher dazu, dass wir es tun werden. Ausserdem kannst du so das Thema "Ordnung" schrittweise angehen und das Gefühl der Überforderung nimmt ab und wir fühlen uns freier und motivierter um das Projekt anzugehen.



Nachfolgend beschreibe ich Ihnen gerne, wie das Template verwendet werden kann.


  1. Überlege dir welchen Bereich/welche Bereiche du gerne in diesem Monat angehen möchtest und wie lange du ungefähr denkst, dass es braucht, um diesen Bereich zu ordnen. Mit deinem persönlichen Terminplaner kannst du im Vergleich herausfinden, an welchen Tagen du die Zeit hast, um dich aufs Ordnung machen konzentrieren kannst. Plane dir dabei auch Freizeit ein, denn diese braucht es, um genügend Energie und Motivation zu haben, das Thema, dass dir etwas auf dem Magen liegt, anzugehen. Plane 1-2 Termine ein, an welchen du, für dich verbindlich, dir vornimmst Ordnung zu schaffen. Trage diese Termine auf dem Template ein (kreuze sie z.B. an) und trage diese Termine auch in deinem persönlichen Terminkalender als reserviert ein.

  2. Mache ein Foto von diesem Bereich(en) (und zwar unaufgeräumt) und drucke es aus, klebe es auf das Template unter dem Bereich: "Inspirationsbild". So siehst du jederzeit, was deine Motivation ist für den kommenden Monat.

  3. Überlege dir im dritten Schritt nun, was deine "Monatsträume" bzgl. diesen Bereichen sind. Was möchtest du da verändern. z.B. ich möchte Ordnung machen im Vorratsschrank, oder spezifischer: die folgende Schublade in der Küche möchte ich ordnen, ich möchte schauen, was dort alles drin ist und schauen, ob ich darin wirklich alles noch benötige. Oder schreibe dir auf was du anpassen möchtest, so z.B. Bei der Garderobe brauchen wir einen Schuhschrank, in welchem alle Schuhe Platz finden, damit wir mehr Ordnung haben im Gang. Oder ich möchte endlich im Kleiderschrank ein neues Tablar zuschneiden lassen, damit ich es besser organisieren kann. Oder schreibe dir genau deinen Wunschraum auf, z.B. ich wünsche mir, dass meine Küche einen mediterranen Stil hat.

  4. Im letzten Schritt "Monats-to-Do" nun genau auf, in welchen Schritten du vorgehen möchtest. Was braucht es, damit meine Küche einen mediterranen Stil annimmt, wie gehe ich vor, was muss ich erledigen und schreibe dies Schritt für Schritt auf. Nun merkst du schnell, ob du dich mit dem Bereich übernimmst oder ob es im Bereich deiner geplanten Zeit liegt.

  5. Führe deine Ordnungszeiten durch und ganz wichtig: mach NACHHER-Fotos und klebe diese über das Vorher-Foto. Denn das motiviert für den nächsten Monat zusätzlich weiter zu machen. Viel SPASS!


Nun hast du dein Projekt "Ordnung" für den Monat März geplant und hast trotzdem noch grosses Unbehagen vor dem Projekt oder möchtest dies weiter für die Monate April, Mai, Juni,... tun, dann melden dich gerne bei mir. Ich unterstütze dich sehr gerne dabei.


64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen