Suche
  • Lisa Noser

Kann ich das nicht alleine? Oder "Warum ist ein Ordnungscoaching eine Bereicherung für mein Leben?"

Seit Corona vor ziemlich genau einem Jahr in der Schweiz Einzug gehalten hat, hat sich unser Leben massgeblich verändert. Wir können nicht mehr so einfach reisen, Ferien wurden gestrichen, der Arbeitsplatz wurde nach Hause verlegt, Kinder hatten plötzlich Home Schooling, Läden und Restaurants bleiben/blieben geschlossen und an den Mundschutz haben wir uns mittlerweile schon gewöhnt.


Das Leben spielt sich dadurch vermehrt zu Hause und im engeren Umkreis ab. Zuhause wird gearbeitet, gegessen, gelebt, gespielt und wir verbringen viel mehr Zeit in unserem Daheim. Dadurch haben viele Menschen in meinem Umfeld damit begonnen, ihr Zuhause genauer zu betrachten und merken, dass ihnen dabei das eine oder andere doch nicht so gefällt, dass sie zu viele Gegenstände haben, dass sie vermehrt Dinge nicht finden, die sie suchen und so immer mehr Unordnung und schnell Chaos entsteht. Man putzt mehr, weil man mehr zu Hause ist und so vermehrt Schmutz entsteht und dabei ist das Putzen umständlich, da so viele Dinge herumliegen. Diese Situation kann sehr frustrierend sein - ja sogar blockierend.

Viele haben damit begonnen zu Entrümpeln, wenn man einmal damit begonnen hat, merkt man, wie befreiend es sein kann, sich von Dingen zu trennen, die man eigentlich gar nicht so dringend braucht. Entrümpelungsaktionen können aber sehr anstrengend sein und viel Zeit rauben und sie können zu grossen Konflikten in der Familie führen, denn jeder hat eigene Ansichten von Ordnung, Dingen die einem wichtig sind oder von Sauberkeit. Und doch möchte man es selbst schaffen - denn jemandem dieses Chaos zeigen - NEIN auf keinen Fall. Dies ist die weit verbreitete Meinung, wenn es ums Ordnung machen geht.



Ich möchte dir nun jedoch mal ein paar Vergleichsbeispiele aufzeigen, warum du dies aber eben nicht selbst schaffen musst, warum du dafür Unterstützung haben darfst und was es bei dir bewirken kann.


Stell dir mal Folgendes vor:


- Du gehst 2-4x/Jahr zum Coiffeur, du könntest dir die Haare auch selbst schneiden, aber du lässt einen Profi ran - weil selbst traust du dir es dann doch nicht ganz zu und die Coiffeuse/der Coiffeur weiss genau was er tut.


- Du möchtest abnehmen, du weisst genau was gesunde Ernährung ist, du weisst, dass du dafür Sport machen müsstest, du kennst die gesunde Lebensweise und doch, irgendwie klappt es nicht - du gehst zu einer Ernährungsberaterin, welche dich unterstützt, dein Gewicht in den Griff zu bekommen


- Du hängst ein Bild um und siehst, dass die Wand rund um das Bild vergilbt ist. Du könntest ja nun in den Baumarkt und die Wand selbst neu streichen. Du möchtest aber, dass deine Wohnwände keine Flecken haben und gleichmässig gestrichen sind, dafür bestellst du den Maler.


- Deine Nägel sind wieder etwas lang, du möchtest gepflegte Hände und etwas Wellness. Du könntest die Nägel selbst feilen, lackieren und pflegen. Aber immer diese Schmiererei, weil die Nägel dann doch soooo lange zum trocknen brauchen. Es ist doch aber schöner zur Maniküre zu gehen, sich verwöhnen zu lassen und sich danach besser fühlen, weil du weisst, dass es die Fachperson professionell und wunderschön hinkriegt


Es gibt noch unendlich viele weitere Beispiele, wie z.B. den jährlichen Autoservice, den Restaurantbesuch oder der Möbellieferant, der die Möbel zusammenschraubt, etc. All diese Menschen unterstützen dich bei Dingen, die du eigentlich gar nicht so gerne selbst tust und genau das macht auch ein Ordnungscoach. Wir alle wissen, wie man Ordnung macht, wir alle wissen, wie man aufräumt und putzt und doch mag man es vielleicht nicht so gerne selbst tun, die Motivation fehlt dazu oder auch nur der erste Anstoss und ein paar Tipps und Tricks, die dir helfen. Ein Ordnungscoach kann dich professionell dabei unterstützen, dass es dir einfacher fällt, dass du dich besser fühlst und damit das Endergebnis nachhaltiger ist. Ich mache es nicht für dich - ich helfe dir es selbst zu tun, somit brauchst du mich nicht 3-4x/Jahr zu buchen. Ich bin kein reiner Dienstleister ich bin auch Coach. Du lernst von mir, wie du Ordnung nachhaltig in dein Zuhause bringen kannst und wie du diese auch beibehältst.


Und nun möchte ich dich nochmals fragen: Möchtest du gerade in dieser schwierigen Corona-Zeit nicht auch schöner wohnen? Mehr Ordnung haben und deine Gedanken für schönere Dinge als "Aufräumen" aufwenden? Mehr Kreativität leben können? Mehr Geniessen und weniger Streiten? Dich weniger aufregen und dabei noch Kosten und Zeit sparen? - Mach es dir einfach - engagiere mich als dein Ordnungscoach und ich nehme dir viel Ballast ab und unterstütze dich, damit es dir einfacher fällt es zu tun!


Ich freue mich auf dich und zusammen schaffen wir das!




101 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen